Blog
CoachingPartner Perspektiven

Mögen Sie MAG?

Hatten Sie heuer schon das Vergnügen oder nahen Ihre Mitarbeiter-Gespräche (MAG) erst in schnellen Schritten? Für die einen erscheinen sie als notwendiges Übel, für die anderen als schwieriger Drahtseilakt der bemühten Gesprächsführung. Nur wenige nützen das Mitarbeitergespräch, um Sinn- und...

... Zielorientierung anhand des Leitbildes zu überprüfen, Entwicklungsprozesse in der Zusammenarbeit zu evaluieren und Mitverantwortung und Loyalität ermutigend zu fördern.

Zu welcher Gruppe zählen Sie? Es sind so viele Tipps, Tricks und Leitfäden für effiziente Mitarbeitergespräche im Umlauf – doch erzielen sie tatsächlich die gewünschten und notwendigen Effekte? Auf gute Vorbereitung wird gepocht, die Gesprächs-Atmosphäre muss stimmen, Ziele gilt es zu klären und sozial kompetent soll selbst im Konfliktfall reagiert werden. Doch was ist der Maßstab? Was sind die Bezugsgrößen, die uns leiten? Worin zeigt sich eine gute Vorbereitung und wieso bleiben so viele Mitarbeitergespräche trotz klarer Ablaufplänen in ergebnisorientierter Oberflächlichkeit hängen?

365 Tage
Führungskräfte geben den Kurs vor, vermitteln den Bedarf, Sinn und Zweck der Zusammenarbeit. Sie sorgen für jenen Rahmen, innerhalb dessen sich der Mitarbeiter hin zur freiwilligen Mitverantwortung, zur unternehmerischen Mitgestaltung und zur sinnorientierten Kooperation entwickeln kann. In diesem Sinn werden Mitarbeiter in gelungenen Gesprächen längst nicht mehr nur an ihren Ergebnissen gemessen, sondern an ihrer Entwicklung hin zum Sinn für das Ganze.

Wer effektive Mitarbeitergespräche führen will, klärt Sinn und Zweck des Unternehmens und investiert das ganze Jahr über in Sinnorientierung, Mitverantwortung, Offenheit und Vertrauen. Denn welch angenehme Gesprächsatmosphäre kann fehlendes Vertrauen während des Jahres wettmachen? Wie sollen Rückmeldungen im Mitarbeitergespräch ermutigen und motivieren, wenn Wertschätzung und Leistungsanerkennung in stressigen Phasen während des restlichen Jahres gefehlt haben? Menschen arbeiten mit Menschen – in kleinen wie auch in großen Unternehmen und Organisationen. Und wenn Menschen weder in ihrer Würde noch in ihrer Sinnorientierung wahrgenommen werden, welchen Grund sollten sie haben, sich für das ganze Unternehmen mitverantwortlich zu fühlen und ihren bestmöglichen Beitrag zum Wohl des Ganzen einzubringen? Doch um diesen Beitrag geht es im Mitarbeitergespräch.    

Was denken Sie: Wie vielen Ihrer Mitarbeiter ist bewusst, welchen Sinn und Zweck Ihr Unternehmen in der und für die Gesellschaft erfüllt?        

So finden Sie uns
Coachingparnter