Unternehmenskultur
Leadership & Agilität, Ethik & der soziale Klimawandel, CSR

Unsere Herangehensweise: Prinzipiell und speziell

Die Eigenart von Prinzipien ist, dass diese immer und in "jedem System" wirken bzw. Gültigkeit haben. Wenn es Ausnahmen gibt so handelt es sich um Regeln. Unsere Arbeit mit Ihnen stützt sich auf Beides. Einerseits richten wir den Fokus auf die Einhaltung bzw. Verletzung von Prinzipien wie: - Zugehörigkeit, - Alt vor Neu, - Achtsamkeit um nur drei von Vielen zu nennen. Andererseits widmen wir uns den bewussten - und unbewusst entstandenen Regeln, die ganz spezifisch in Ihrem Unternehmen gelten. Die Anwendungen bzw. Verletzungen von Prinzipien und Regeln zeigen Auswirkungen von der Einstellung von Mitarbeitern, bis hin zu deren Ausscheiden aus dem Unternehmen - und darüber hinaus. Das Bewusstsein darüber verleiht den Verantwortlichen die nötige Agilität um dauerhaft in einem "Erfolgmodus" zu bleiben und bestehen zu können. Bereits im Erstgespräch erhalten sie rasch einen Überblick, wo das effizienteste Arbeitsfeld für die sinnvolle Herangehensweise zur Veränderung liegt.

Agilität - ein Führungskonzept als innere Haltung

Agilität, also der Umgang mit dem ständigen Wandel und die Achtsamkeit bzw. das Bewusstsein für die lebendige Zusammenwirken von Strukturen, kommen dem systemischen Denken und Handeln schon sehr nahe.  Das agile Unternehmen sieht sich selbst als eine wesentliche Komponente eines größeren Systems und die Aktivitäten des Unternehmens führen dazu, dass der Wandel sich sowohl intern als auch im übergeordneten System ausbreitet. Anpassung und aufkeimende Chancen werden möglichst dezentral und selbstorganisiert erkannt und umgesetzt. Aufgaben auf die man Führungkräfte vorbereiten muss und kann. Der Dienst im Rahmen eines übergeordneten Systems bekommt eine neue, größere Dimension und die Wirksamkeit von Unternehmen geht weit über den Rand der Produktverkaufs hinaus.

Unternehmen und deren Handlungsethik

Egozentrische Machtspiele, Butterbrot-und-Peitsche-Ansagen oder pubertäre Kommunikationsformen lassen heute niemanden mehr zur Höchstform auflaufen. "MIR SAN MIR" ist altes Denken und längst überholt! Vielmehr provozieren diese Denk- und Handlungsstrategien Dienst nach Vorschrift, Konflikte, „innere“ und tatsächliche Kündigungen – hohe Kosten inklusive. Sehr gefragt sind daher Führungskräfte die in der Lage sind, heute Antworten für Lösungen von Morgen zu liefern. Gerade in einer Zeit des intensiven Wandels, braucht es Inseln der Überischt und Ruhe.
„Führung muss führen“. Mit ins Gepäck gehören dafür drei ausgeprägte Führungs-Sinne. Als primäre Aufgabe zeigt sich der „Richtungs-Sinn“: Sind Unternehmens-, Bereichs- und Abteilungsleitbild aufeinander abgestimmt? Werden die Potenziale aller gefördert? Ebenso wichtig für effektives Führen ist ein fokussierter „Kontroll-Sinn“, um die Früherkennung von Entwicklungen innerhalb des Unternehmens und seine Wechselwirkungen auf das Kundensystem zu gewährleisten. Der „Sozial-Sinn“ ist der starke Dritte im Bunde. Ihm entspricht die Fähigkeit eines Unternehmens, externe Unterstützung anzunehmen und sich im sozialen Miteinander gegenseitig Unterstützung zu sein. Mit wichtiger Basis: Welches Menschenbild prägt Ihre sozialen Kontakte?  Wie wird im Unternehmen mit Diversity und Gleichwertigkeit umgegangen? Welche Wertehaltung spiegelt der gemeinsame Berufsalltag wider?

"Was der Mensch im Stande ist zu leisten, wenn er weiß welchen Sinn es macht." V. Frankl

CSR - corporate social responability, also die gesellschaftliche Verantwortung, ist seit einigen Jahren im Wandel begriffen. Unternehmensziele nachhaltig zu gestalten bzw. diese sozial, ökonomisch und ökologisch wertvoll zu erreichen sind erstrebenswerte Ziele. Betrachtet man das Thema soziale Verantwortung umfassender, und mit dem systemischen Fokus, gehen die Möglichkeiten weit darüber hinaus. Das Selbstverständnis eines Unternehmens / einer Organistaion baut nicht allein auf den maßvollen Verbrauch von Ressourcen, oder einer besonderen Wertehaltung auf das Umfeld. Das Bewusstsein für die besondere Aufgabe als wichtiges Mitgliled der Gesellschaft, mit der das Unternehmen einen sinnvollen Beitrag zu einer Veränderung leistet, wirkt maßgeblich, motivierend und geschäftsfördernd. Es stärkt bei allen Beteiligten die gemeinsame Identität die es ermöglicht, mit größtmöglicher Agilität und einem hohen Maß an Verantwortung eine veränderte Unternehmenskultur umzusetzen. Letztendlich hat dies auch enorme Auswirkungen auf die Ergebnisse aller Bemühungen: Produkte, Kunden, Umsätze - Erfolge. Die Gesellschaft befindet sich im Wandel und Unternehmen können einen effektiven Beitrag leisten diesen Wandel proaktiv mit zu gestalten. Es liegt primär an den Führungskräften und deren Menschenbild, wie effizient die einzelnen, notwendigen Schritte der Veränderung umgesetzt werden. Jeder kann, in seinem Wirkungsbereich einen wert- und sinnvollen Beitrag liefern. Proaktiv - agil - verantwortlich.

So finden Sie uns
Coachingparnter