top of page

SYSTEMISCHE SUPERVISION - DIE SÄGE SCHÄRFEN


Systemische Supervision ist eine lösungsfokussierte, ergebnisorientierte Beratung, die Menschen bei der Reflexion ihres beruflichen oder ehrenamtlichen Tuns unterstützt – als Einzelperson, in Gruppen und Teams. Im Mittelpunkt stehen Sie und was Sie, oder Sie und Ihr Team erreichen wollen.


Unser Ziel ist es, Ihre Schritte hin zu mehr Klarheit, erfolgreicher Veränderung und guter (Weiter-) Entwicklung zu begleiten. Unser Beitrag? Eine professionelle Außensicht, eine vielfältige „Werkzeugkiste“ und ein stimmiges Maß an Empathie & Abgrenzung.

Systemische Supervision fördert ein bewusstes, pro-aktives Verstehen der persönlichen und sozialen Wechselwirkungen in jeder Form von Zusammenarbeit. Erst wenn ich erkenne, was ich selbst zum Geschehen beitragen, kann ich bewusst entsprechende Veränderungsschritte erarbeiten und umsetzen. Regelmäßig genutzt, dient Supervision der Professionalisierung, der Teamentwicklung und der Qualitätssicherung.


VOM WISSEN ZUM HANDELN

Wir sehen systemische Supervision als einen sehr praktischen Weg hin zu stärkendem Wissen, AHAs und Einsichten, sowie erweiterten Handlungsmöglichkeiten. Sie ist der hilfreiche „Blick von außen“, der Perspektiven freilegt, Themen unerschrocken anspricht, blockierende Interpretationen, hemmende Glaubenssätze und falsch verstandene Loyalitäten bewusst macht. In der systemischen Supervision schärfen wir Ihren Fokus auf das Wesentliche. Wir klären mit Ihnen, was in der Zusammenarbeit Sinn macht und wodurch Sie wieder Motivation und Begeisterung für Ihr Tun spüren. Dabei setzen wir auf altbewährte und innovative Methoden, gehen pragmatisch oder mutig-kreativ vor – je nachdem, was passend ist, damit Sie in Ihrem Anliegen effektiv und effizient weiterkommen.


GUT ZU WISSEN

Supervision ist kein „Ersatz“ für Psychotherapie, da es KEIN geeignetes Beratungsmodell für die Linderung oder Heilung von Krankheiten darstellt. Systemische Supervision ist kein Führungswerkzeug, mit dessen Hilfe Ziele, Veränderungsprozesse und Arbeitsanweisungen aufgezwungen werden. Supervision ist kein „Spionagemittel“, um Mitarbeiter*innen oder Kolleg*innen auszuspionieren. Vielmehr können wir in der Supervision Strategien erarbeiten, sodass transparente, respektvolle und unterstützende Kommunikation (wieder) stattfinden kann.


WICHTIG ZU WISSEN

Der Weg der systemischen Supervision ist nicht immer ganz einfach, doch er lohnt sich! Für Sie selbst und auch für all jene Menschen, mit denen Sie in Verbindung stehen und zusammenarbeiten. Und manchmal sind wir selbst verblüfft, wie klein ein Schritt ist, der zu großen Veränderungen beiträgt.





Comentários


bottom of page